Liste der IKV-Veranstaltungen oder Projekte

Stand: Jan. 2016

Jahr

Veranstaltung/Projekt

Ergebnis


1996

Vereinsgründung

7 Nationen: Namen ist Programm

1997

Sri Lanka Abend

Fest der Sinne Sketch: Ein Schwabe in Sri Lanka Auftakt zu einer Reihe solcher Veranstaltungen

1997

Irland Kulturabend

Ein Pub mit Guiness, Whiskey und Folk

1997

Ausstellung Indische Stickkunst

Erlös für alleinerziehende Frauen in Sri Lanka und für den Kindergarten Wolfswiese in Gechingen

1997

Australische Weinprobe

Top Weine aus Australien

1998

Ägyptenabend

Sketch/ein Schwabe in Ägypten/Dias

1998

USA-Abend

Horst Heugle räumt mit Klischees auf Tänze und Infos vom Insider

1999

Schwäbisches Mundart-Theater Adventsfieber

Theater über unerlaubten Waffenbesitz

1999

Türkischer Kulturabend

Essen/Kunst-Musik/Gesang/ Reisebericht Spende des Abends für die Erdbebenopfer in der Türkei und für den Wiederaufbau eines Gymnasiums

1999

Franzosenabend

Vortrag-Diskussion-Theater-Gedichte- Kulinarisches

2000

Afrikanischer Abend

Gechingen erstrahlt im Glanz Afrikas Tanz/Musik/Sitten/Gebräuche/Kulinarische Ecke

2000

Griechischer Abend

Musik/Tanz/Vortrag, typisches griechisches Essen

2000

 

 

Abend zur deutsch-französischen Freundschaft

Vortrag von Manfred Rommel

Hussarenkapelle aus Immendingen

2001

Taiwanesischer Abend

Vorführung von Tai Qui

Chinesische Schriftzeichen

Vortrag zu chinesischer Malerei

 

1999/2000

Teilnahme an der kulinarischen Wanderung des Musikvereins Gechingen

Wir über uns und Kulinarisches

 

2001

Russischer Abend

 

 

Teilnahme einer Tanzgruppe von Kindern und Jugendlichen deren Eltern als Deutsch aus Russland nach Nagold kamen

Geschichte einer schwäbischen Familie, die im 19. Jahrhundert nach Russland ausgewandert war

2002

 

 

 

Portugiesischer Abend

Vorführungen einer portugiesischen Tanzgruppe

Geschichte einer Gechinger Familie, der Eltern aus Portugal kamen

2001/2002/2003/2004

 

 

 

 

 

 

 

Türkeireisen

 

Die erste Reise war eine Bade- und Kulturreise nach Antalya und Permukkale

Die zweite Reise führte nach Kappadokien und Alanya

Die dritte Reise zu historischen Orte wie Ephesus, Priene, Pergamon, Troja und nach Istanbul. Die vierte Reise an die Schwarzmeerküste, nach Ankara und Istanbul.

2003

Brasilianischer Abend

Mit Tanz und Musik, mit Vortrag und Rede wurde Brasilien dem Publikum nahe gebracht. Auch die kulinarischen Genüsse mit Feijoada, Coixinhas und Caipirinha kamen nicht zu kurz

 

 

2003

 

Italienischer Abend

 

 

Klassischer Gesang und Vortrag waren dieses Mal der Mittelpunkt der Veranstaltung. Der Vortrag ging historisch vom Mittelalter bis zur Neuzeit. Die italienische Küche ist bekannt. Antipasti, Nudeln, Kalbfleisch, Tiramisu, Weine u. v. mehr

 

 

2003

 

Teilnahme an der kulinarischen Wanderung des Musikvereins Gechingen

 

 

Mit Unterstützung unserer portugiesischen Freunde wurden beim Hof Gehring portugiesische Spezialitäten angeboten, Sardinen gegrillt und Wein verkauft.

 

 

 

2003

Indischer Abend

Zur Unterstützung eines Projektes in Indien haben wir das Thema Indien mit Vortrag, Erzählung von Personen aus unserer Gegend, die in Indien gearbeitet haben oder durch Reiseberichte dargestellt. Auch das indische Essen mit Linsengerichten war sehr gut.

 

 

2004

 

Dänischer Abend

 

 

Durch Film, Sprache und Vortrag wurde der dänische Alltag dem Publikum nahe gebracht. Aquavit und dänische Spezialitätenplatte, sowie Rindfleischgericht und Desert durften dabei nicht fehlen

 

 

Teilnahme am 1. Gechinger Weihnachtsmarkt

 

 

 

 

Wir waren mit einem Stand und einigen Aktionen auf der Bühne vertreten. Glühweinknappheit verhalt uns zu einem großen Andrang an unserem Stand

 

2005

Spanischer Abend

 

Folklore und Flamenco standen im Mittelpunkt. Juan Remon hat mit klassischer Musik begeistert. Das Ambiente war passend und auch die spanischen Spezialitäten haben sehr gut geschmeckt.

 

Türkischen Abend

Türkische Musik dargeboten vom Chor und der Kapelle des türkischen Musikvereins in Böblingen, sowie von einem Gechinger Mitbürger sowie Bauchtanz waren die Highlights des Abends. Auch die türkischen Fladen von türkischen Frauen aus Gechingen waren ein „Renner“

 

 

Teilnahme am 2. Gechinger Weihnachtsmarkt

 

 

2006

 

 

 

 

 

 

 

 

Kroatischer Abend

 

 

Unterstützt vom kroatischen Verein in Calw haben wir an diesem Abend Spanferkel vom Grill, Cevapcicci vom Grill und weitere kroatische Köstlichkeiten angeboten. Zudem wurden wir von der kroatischen katholischen Mission durch eine Tanzgruppe unterstützt. Eine Tamburizzagruppe hat gespielt und durch einen interessanten Vortrag von Generalkonsulin Frau Dr. Vera Tadic sowie durch einen Bericht von Pfarrer Beck gab es einen sehr interessanten Abend

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2007

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2008

Großer bunter Abend

 

 

Teilnahme am 3. Gechinger Weihnachtsmarkt

 

Siebenbürgischer Abend

 

 

 

 

 

Ausstellung Ungarn in Europa

 

Ungarischer Abend

 

T

eilnahme am 4. Gechinger Weihnachtsmarkt

Japanischer Abend

 

 

 

 

Buchpräsentation „Mein Mann ist Ägypter“

 

 

 

Polnisch-schlesischer Abend

Zum 10-jähringen Jubiläum hatten wir mit viel Musik und tollen Gruppen ein sehr abwechslungsreiches Programm. Abgerundet wurde alles durch ein köstliches

Buffet mit internationalen Speisen.

 

 

 

 

 

Ein durch den Verein der Siebenbürger Sachsen aus Böblingen hervorragend unterstützter Abend. Es war eine sehr schöne Stimmung. Es wurde gesungen, folkloristisch und auch zur Musik der Blaskapelle getanzt. Sehr aufschlussreich war der Vortrag über Siebenbürgen durch Hildegard Kijek. Ein wirklich erfolgreicher und schöner Abend

 

 

 

Unterstütz von Honorarkonsul Rolf Kurz, Landtagsabgeordneter Thomas Blenke und umrahmt durch ein sehr melodisches Gitarrenduo. Ebenfalls eine sehr schöne Veranstaltung

 

 

Mit Tanz, Vortrag und tollem Gesang eine sehr abwechslungsreiche Veranstaltung. Hervorragend Frau Judith Seiter, die mit Vortrag und Gesang den Abend bezaubern gestaltete.

 

 

 

 

Ein hochinteressanter und auf hohem Niveau durdgeführter Abend. Sowohl klassische Musik, Interpretationen von Haikus, Vorträge durch Schüler und von Frau Stefanescu, Präsentation zum Hochzeitskimono, Musik mit der Shu waren alles sehr interessante Beiträge zu diesem Abend

 

 

Dank unserem Mitglied Annelies Isamail, die auch in Gechingen einige Jahre wohnte und selbst Autor des Buches ist eine tolle Veranstaltung in der Chorstube des alten Rathauses in Gechingen. Dank auch an die musikalische Unterstützung von Thomas Felder

 

 

Die Kinder waren die Akteure an diesem Abend. Die Schüler der Klasse 2 und 3 mit Tanz, Märchen, Gedicht und Gesang sowie die Mädchentruppe Ychtis aus Kattowitz haben einen wunderbaren Abend ermöglicht. Wir hatten soviel Gäste wie nie zuvor in einer schön geschmückten und bis auf den letzten Platz besetzten Gechinger Gemeindehalle. Dank auch an Marian Czogalik für seinen kurzweiligen Vortrag über Polen und Schlesien. Musikalisch unterstüzt hat uns Marian Knopp und Hartmut Benzing.

 

Teilnahme am 5. Gechinger Weihnachtsmarkt

Unser selbsthergestellte Glühwein, die dänischen Pfannkuchen und der guatemalische Liebestrank sind gut angekommen

 

2009

Reise nach Ägypten mit Moniem und Annelies Ismail

 

 

 

Schwäbischer Abend

 

Die Reise fand vom 19.10.09 bis zum 02.11.09 statt. Stationen:waren: Luxor, Assuan, Abu Simbel, Kairo und Alexandria. Wir waren insgesamt 31 Teilnehmer (auf dem Nil sogar 33). Es war eine anstrengende, erlebnisreiche und intensive Reise. In den 14 Tagen in Ägypten haben wir unheimlich viel gesehen und aufgenommen. Dank an unseren Reiseleiter Fouad und vor allem an dem Organisator Moniem Ismail, der alles reibungslos und super organisierte.

 

Ein sehr schöner Abend. Umrahmt von vielen Beiträgen (Gedichten, Sketchen, Geschichten ) und Musik von Thomas Felder und von der Museumskapelle des Musikvereines Gechingen. Es war ein volles Haus, gute Stimmung und ein heiterer Abend. Auch wenn der Abend nicht wie unsere sonstigen Abende war, er hat gezeigt, dass wir Schwaben für alles offen sind.

 

Teilnahme am 6. Gechinger Weihnachtsmarkt

Der Eintop mit Curry und Hackfleisch, unser selbst hergestellter Glühwein, die dänischen Pfannkuchen und der guatemalische Liebestrank sind wieder gut angekommen

2010

Philippinischer Abend

 

 

 

 

 

 

Ausflug nach Würzburg

 

 

 

 

 

 

Australischer Abend in Deufringen im Schloss

Wieder ein sehr schöner und aufschlussreicher Abend. Dank von Luisa Prochiner waren die philippinischen Speisen köstlich und innerhalb kurzer Zeit war alles ausverkauft. Sehr aufschlussreich und gut präsentiert war der Vortrag von Frau Atienza Krauße in Vertretung des philippinischen Honorakonsuls. Mit traditionellen und klassischen Tänzen hat die Volkstanzgruppe unter Leitung von Frau Perlita Bonow das Publikum erfreut.

 

 

Wir hofften vergeblich auf schönes Wetter und noch einige Mitreisende! Wir waren zwar nur Sieben (allerdings nicht nur Schwaben), die auf dem Ausflug einen sehr aufschlussreichen, geschichtlich hochinteressanten und dennoch gemütlichen Tag in Würzburg erleben durften. Neben der sehr guten Stadführung, dem gemütlichen Mittagessen in einer typisch fränkischen Gaststube war die Residenz das Highlight des Tages.

 

Ein rundherum gelungener Abend in Deufringen im Schloss. Allein das Ambiente war sehr schön. Dazu die Laute aus den Didgeriodoos von Döre und GöG. Die Bilderreise über Australien. Unsere kulinarischen Köstlichkeiten, wie Scot Eggs, Sandwiches, Sardinen Dip, Sausage Rolls dazu passende Weine (Chardonay, Shiraz) oder Bier (Fosters).

 

Teilnahme am 7. Gechinger Weihnachtsmarkt

Die Maultaschensuppe, Forellenquiche, unser selbst hergestellter Glühwein, die dänischen Pfannkuchen und die verschiedenen Variationen von heißer Schokolade sind wieder gut angekommen

2011

Ausflug nach Hechingen-Stein

 

 

 

 

Vom Orient zum Okzident

Wir besuchten die  imposante, römische Anlage. Die Hintergründe der Besiedelung durch die Römer, die Lebensweise und die Funktionsweise der Gebäude wurden anschaulich erläutert. Das Wetter war angenehm, sonnig, aber nicht heiß. Am Nachmittag besichtigten wir den Rosengarten in Haigerlich. Ein interessanter, geschichtlich sehr aufschlussreicher und gemütlicher Tag.

 

Unterstützt von der 2. und 3. Klasse der Schlehengäuschule und der Internationalen Frauengruppe führten wir einen orientalisch-europäischen Abend auf. Die Halle war wunderschön geschmückt. Das Programm war kurzweilig. Die Schüler sangen und führten eine kleine Theatergeschichte aus Aladin und die Wunderlampe auf. Eine Märchenerzählerin führte uns in den Orient. Der abschließende Vortrag von Herrn Hoffmann war sehr interessant und aufschlussreich. Es ist unglaublich, wie viel wir Europäer vom Orient übernommen haben.

 

 

 

Teilnahme am 8. Gechinger Weihnachtsmarkt

Dieses Mal gab es eine Kürbissuppe mit Würstchen, Forellenquiche, unseren selbst hergestellter Glühwein, die dänischen Pfannkuchen und die verschiedenen Variationen von heißer Schokolade. Trotz Regenwetter ein schöner Weihnachtsmarkt

.

2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Buchpräsentation von Annelies Ismail und Mona Gabriel

 

 

 

 

 

 

Ausflug nach Blaubeuren und Ulm

 

 

 

 

 

 

 

 

Österreichischer Abend

 

 

Nach dem ersten Buch „Mein Mann ist Ägypter“ hat Annelies Ismail zusammen mit ihrer Tochter Mona Gabriel ein zweites Buch geschrieben. Hierbei handelt es sich um eine Familiengeschichte, die gleichzeitig eine Zeitreise ist. Sir führt uns von der Mitte des 19. Jahrhundert aus Europa in das Alexandria von heute. Annelies Ismail hat diese Geschichte mit Marie-Luise Nagel zusammengetragen und mit ihrer Tochter Mona Gabriel aufgeschrieben. Die Buchpräsentation war sehr aufschlussreich und ein amüsanter Abend.

 

Hoch interessant und einzigartig waren die Ausführungen in Blaubeuren zu den ältesten Musikinstrumenten und Kunstwerken der Menschen. Welche Töne aus einer 35 000 Jahre alten Flöte zu entlocken sind ist unglaublich! Die Venus „von der Alb“ ist dann jedoch relativ klein, aber das älteste Fruchtbarkeitssymbol in dieser Darstellungsform.

Nach dem Mittagessen waren wir bei herrlichem Wetter in Ulm. Die Altstadtführung war kurzweilig mit neuen Eindrücken zu Ulm und ihrer Geschichte. Dass dann auch noch das Donaufest statt fand, mit vielen Ständen aus allen Ländern entlang der Donau, war ein krönender Abschluss eines erlebnisreichen Tages. Schade, dass wir nur eine kleine Gruppe waren.

 

 

Wieder ein sehr schöner, erfolgreicher Abend. Eingeleitet haben mit Stücken auf steierischer Handharmonika Simon Binder und sein Vater Uwe Binder aus Darmsheim hat in begleitet. Der Schauspieler Ernst Konarek hat dann mit Wiener Schmäh, Geschichten und Anekdoten in lustig, charmanter Art geboten. Die Krönung des Abends waren die Golmer, die die Halle zum Toben brachten. Dank an Allen, die ein "Baustein" für an diesen tollen Abend gewesen sind. Insbesondere an Familie Peter und Susanne Zwatz und Karin Hinzenstern, die für die kulinarischen Köstlichkeiten gesorgt hatten.

 

 

 

 

 

Teilnahme am 9. Gechinger Weihnachtsmarkt

Dieses Mal gab es eine Gulaschsuppe, Forellenquiche, unseren selbst hergestellter Glühwein, die dänischen Pfannkuchen Wieder ein sehr schöner Weihnachtsmarkt

.

2013

 

 

3. Buchpräsentation von Annelies Ismail

Nun hat Annelies Ismail, fast ein Gründungsmitglied, bereits ihr drittes Buch geschrieben: „Mein Ägypter ist anders!“ In diesem Buch werden Geschichten über ägyptische Männer mit deutschen oder anderen Touristinnen erzählt. Viele Frauen wurden nur ausgenutzt oder nur geheiratet um ein Visum zu bekommen. Es gibt aber auch Gegenbeispiele: Glückliche Paare von Ägyptern mit Frauen aus Deutschland oder anderen europäischen Ländern. Neben der Buchpräsentation hat Annelies Ismail auch ein modernes Bild von Ägypten, abseits von Fernsehbildern,von echten Menschen mit Nöten und Sorgen aufgezeigt.

 

Indischer Abend

Ein sehr aufschlussreicher und interessanter Abend. Vielen Dank an Reinhold und Margaret Klass, sie haben uns mit einem hervorragenden Vortrag ihre Zeit in Indien nahe gebracht. Sehr schön waren auch die Tanzeinlagen von drei jungen Indern. Über das Projekt in Nethanja hat Reinhold Rückle sehr anschaulich informiert. Georg Lawall ein begnadeter Gitarrist war dieses Mal auf der _Sithar da. Er bot Musik von hohem künstlerischem Wert. Sein Auftritt war für unseren kleinen Verein eine Ehre!

Neben der Seele bekam auch der Magen etwas geboten: Samosas-Teigtaschen gab es, ein Dip aus roten Linsen wurde gereicht, Tandoori-Hähnchen und ein Gemüse Curry mit Beilagen bildeten die Hauptgerichte

 

Teilnahme am 10. Weihnachtsmarkt

Wieder ein sehr schöner Weihnachtsmarkt. Für unseren Verein erfolgreicher wie die früheren Veranstaltungen. „ Echter Glühwein, Gemüse-Curry, Teigtaschen und andere Spezialitäten“ haben sicherlich dazu beigetragen, dass sich vor unserem Stand immer wieder Leute getroffen haben. Dank an Alle die daran mitgewirkt haben.

2014

Blues- und Folkabend

Kurzer Rückblick auf den Blues- & Folkabend mit der Band "Drops of Blue" aus Hattenhofen. Es war ein sehr schöner Abend, die Band hat in drei Abschnitten gespielt. Leidenschaftlich wurden Blues-, Rock- und Folktitel gespielt. Neben traditionellen schottischen und irischen Folksongs wurden auch viele Oldies aus den 70igern und 80zigern gespielt. Wunderbar auch die Blues-Variation von „Uff dr schwäbische Eisebahne“.Der Band hat es selbst soviel Spaß gemacht, dass sie noch bis kurz vor Mitternacht spielte. Vielen Dank an alle Helfer, die es ermöglicht haben, dass wir einen so schönen Musikabend hatten.

 

Buchpräsentation von Anita Wasfy und Annelies Ismail

„Das Rad schläft !". In diesem Buch werden wahre Geschichten aus Ägypten beschrieben. Die Präsentation wurde mit Dias untermalt und wir haben Fingerfood und Getränke angeboten. Herzlicher Dank an alle Helfer. Eine sehr schöne Buchpräsentation. Dank vor allem an Anita Wasfy, Annelies Ismail und Ihrem Mann Moniem.

 

 

Lateinamerikanischer Abend

Herzlicher Dank an alle Helfer „vor und hinter den Kulissen“. Wieder ein sehr schöner, erfolgreicher Abend. Dank auch an Arthuro Kautz und seinen Bandmitgliedern, die typisch lateinamerikanisch den Abend gestaltet haben.Dank auch an Matilda Mörk, die einen beeindruckenden Bericht von ihrer Freundin, die in Bolivien war, vorgetragen hat.

 

Teilnahme am 11. Gechinger Weihnachtsmarkt

Wieder ein sehr schöner Weihnachtsmarkt. Für unseren Verein nicht so erfolgreich wie bei früheren Veranstaltungen.„ Echter Glühwein, Würste auf uruquaische Art“ haben denoch dazu beigetragen, dass sich vor
unserem Stand immer wieder Leute getroffen haben. Dank an Alle die daran mitgewirkt haben.

 

2015

Abend über den "alten Fritz"

Preußens Geschichte und das Leben König Friedrichs II haben viele interessierte Besucher ins evangelische. Gemeindehaus gelockt, um den Ausführungen über den „alten Fritz“ zu lauschen. Dank an dem Hobbyhistoriker Ewald Tomaschek, für den regen Zuspruch am „preußisch-schwäbischen“ Buffet. Vielen Dank auch an die fleißigen Helfer, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

 

 

Besuch der Gartenschau in Mühlacker

An- und Rückreise mit der Bahn. Jeder suchte sich seinen Weg durch die liebevoll angelegten Garten-Routen, um sich zum gemeinsamen Mittagessen im wieder zu treffen Ein harmonischer Sonntag. Fazit: Sonnig, sehr heiß, zu wenig Schatten...... bei ca.35 Grad.

 

 

Armenischer Abend

Mit Spannung wurde der Auftritt der armenischen Künstler in der herbstlich geschmückten Gemeindehalle erwartet. Und die Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Es wurde mäuschenstill, als der Pianist David Tonojan sich als hochbegabter Perfektionist am Flügel entpuppte. Im Wechsel mit dem reinen Gesang von Sängerin Armine Ghukasyan verzauberten die beiden die Zuhörer. Dazwischen führte Pfarrer D. Sardayan mit einer Bilderschau durch die Geschichte Armeniens. „Das war Musik von hoher Qualität“, so die Meinung aus dem Publikum. Auch kulinarisch wurden die Besucher verwöhnt. Die armenische Küche schmeckte durchweg auch den Schwaben, - wenn auch die Linsensuppe ohne Essig gewürzt wurde. Herzlicher Dank an alle Helfer, die so einen schönen Abend ermöglichten. Schade, dass nur relativ wenige Besucher den Weg in die Gemeindehalle fanden.